Der grosse Tag steht an!

Der Donnerstag begann wie die anderen Tage auch, nämlich mit dem Genuss eines regionalen Schwarztees in unserer Unterkunft. Und da wir diesen Tee so zu schätzen wussten und unser diesbezügliches Befinden auch gegenüber den Mitgliedern von imagine Kenya äusserten, organisierten sie uns einen kurz-Trip zu einer Teeplantage in der Nähe Embus. Nach einer nicht allzu langen Fahrt mit einem Matatu, dem öffentlichen Verkehrsmittel n°1, kamen wir bei den weiten, grünen Feldern an.

P2020663.JPG

Bild: Eine Teeplantage im Embu County

Nach dem Kurzbesuch der Plantagen, wo man den Tee sozusagen direkt an der Quelle kaufen kann (was wir selbstverständlich auch zu nutzen wussten), gingen wir ins Office von EYAA (Embu Youth Aids Advocates), um uns auf das Festival vorzubereiten. Wir haben nämlich die ehrenvolle Aufgabe, imagine international am Festival in Kenya zu präsentieren.

Nach einigen Brainstorms in der vergangenen Woche, sowie mit frischen Ideen im Gepäck, setzten wir uns an die Flipcharts und überlegten uns eine Umsetzung. Zwischendurch genossen wir frische Mangos.

P2020735.JPG

Bild: Die Schweizer Delegation bereitet sich auf die Präsentation von imagine international am Festival in Kenya vor. Und hat Mangos in einer Plastiktüte.

Nach einer intensiven Ideensammlung ging es auch schon bald zurück in unsere Unterkunft, wo wir die gesammelten Ideen präzisierten und ausarbeiteten. Schliesslich gibt es bis zum nächsten Tag noch viel zu tun.

Viel Zeit blieb uns jedoch nicht. Kelvin forderte vehement, dass wir am Karaoke-Thursday nicht nur dabei sind, sondern auch je einen Song zum Besten geben. So sprangen wir über unseren Schatten und heraus kamen interessante Interpretationen von „Baby one more Time“, Rihanna’s „Roussian Roulette“ und, was nicht fehlen darf, Robbie William’s „Angel“, die wir vor dem Team von imagine Kenya, vielen anderen Gästen und einigen Touristen schmettern durften. Als wir dann zu fortgeschrittener Stunde glücklich und müde in die Federn sanken, war uns die Vorfreude auf den heutigen Festival-Tag wohl sehr deutlich anzumerken.

16174815_1503815706326151_8880379750128316829_n.jpg

Bild: Der Flyer von imagine Kenya

Über das Festival werden wir morgen an dieser Stelle ausführlich berichten.

 

Vom 28.01. bis zum 06.02. berichtet hier die Delegation von imagine Schweiz über den Projektbesuch von imagine Kenya in Embu.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter imagine international, Kenia abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s